all copyrights by tausendgrün©

  • Facebook Vintage Stamp
  • Marion Putensen

Beinwell-Cordon bleu mit Minz-Beinwell-Sauce und Goldblüten Schmelz


Der Beinwell sprießt in meinem Garten und der Löwenzahn reckt sich der Sonne entgegen. Somit gab es heute zur Einstimmung ein leckeres Festmahl, mit lauter leckeren Wildkräutern aus meinem Garten.

Beinwell-Cordon bleu:

8 große Beinwellblätter, ca. 15x8 cm

10-12 Scheiben Kassler, ca.3mm dick

8 Scheiben Mimolettokäse

1 EL Mehl

2 Eier verquirlt

200g geriebenes Weißbrot

1 EL Sonnenblumenöl

Minz-Beinwell Sauce:

150 g Joghurt

1/2 Salatgurke

8-10 Minzblätter, in sehr feine Streifen geschnitten

1 Beinwellblat, in dünne Streifen geschnitten

1 Tomate, gehäutet und gewürfelt

1 Prise Hanfnessel-Gomasio

Goldblüten Schmelz:

3 Löwenzahnköpfchen

2-3 EL Butter

Für das "Cordon Bleu" die Beinwellblätter mit einem Nudelholz glätten. 4 Beinwellblätter auf der Arbeitsfläche auslegen, jeweils mit 1 Scheibe Kassler, darauf 1 Scheibe Mimolettokäse und 1 Scheibe Kassler belegen. Mit einem Beinwellblatt bedecken und die Beinwellblätter am Rand zusammendrücken, sie haften aneinander.

Das Päckchen in Mehl wenden und durch die verquirlten Eier ziehen, danach in den Weißbrotbröseln wälzen.

In der heißen Butter-Öl Mischung ca. 3 Minuten von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

Für die Sauce den Joghurt mit einem drittel der Salatgurke im Mixer pürieren. Mit den Minz-und Beinwellstreifen verfeinern. Die restliche Salatgurke und Tomate klein würfeln und mit dem Hanfnessel-Gomasio würzen.

Die Löwenzahnköpfchen ausschütteln und die Blüten mit der Butter vermengen.Die Baguettestreifen damit bestreichen.

Die Beinwell-Cordon bleus auf dem Teller anrichten, die Joghurtsauce sowie die Tomaten-Gurkenwürfel dazugeben. Mit Blüten garnieren

#wildkräuterküche #wildkräuter