all copyrights by tausendgrün©

  • Facebook Vintage Stamp
  • Marion Putensen

Teufelsdip


Dieser Dip ist einer meiner Lieblingsdip! Ich verwende ihn zu gegrilltem, Fondue,Raclette oder einfach als Brotaufstrich. Besonders lecker schmeckt er natürlich auf warmen , selbstgebackenen Brot. Aber probiert doch selber:

Jeweils 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote, 2 große Zwiebeln, 2 große rote Zwiebeln, 1 Knolle Knoblauch, Brennesselsamen, etwas Zitronensaft und 1/2 L Distelöl oder Wildkräuteröl. Je nach Schärfe 1-2 Chillischoten.

Gewürze: Salz, Cayennepfeffer (nach Geschmack), 1/2 TL getr. Wildkräuter, 1/2 TL Edelsüß-Paprika. 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Paprika und Zwiebeln sehr fein würfeln und in ein höheres Gefäß geben, den Knoblauch mit der Knoblauchpresse zerkleinern und etwas Zitronensaft hinzufügen. Die Kräuter dazugeben, mit 1/2 L Öl auffüllen und die Gewürze hinzufügen.

Rezeptidee: Lecker schmeckt der Teufelsdip auch als Brotaufstrich, wenn man etwas Schafs-oder Ziegenkäse untermischt.

#Brennessel #Brennesselsamen #wildkräuterküche