Safran des kleinen Mann

Für die indianischen Völker war die Tagetes ein Allround Heilmittel und sie setzten die Tagetes gegen Erkältungskrankheiten, Hautwunden, rheumatischen Beschwerden und Magenschmerzen ein. Dr. Bach setzte die Tagetes als Blütenessenz bei Depressionen und nervlichen Problemen ein. Ein Tee aus frischen Blüten und Blättern oder getrockneten Blütenblättern hat eine leicht narkotische Wirkung.

Die Tagetesblüten finden Verwendung als Salatdekoration, Blütenkonfekt, im Salat und werden auch zum einfärben von Speisen verwendet als Safranersatz. Ihren Beinamen "Mexikanischer Estragon" hat sie durch ihren würzigen Geschmack erhalten.