Nadelbaum Focaccia


Schon die Römer wußten wie lecker das Focaccia schmeckt, also warum nicht einfach mal eine Variante backen aus der Kiefer. Du hast noch etwas von deinem Adventschmuck übrig-perfekt dann findet dieser gleich Verwendung. Im übrigen schmeckt dieses Focaccia auch alternativ mit Nadeln der Fichte oder Tanne.

Zutaten:

🌲250g Weizenmehl

🌲 50g Kiefernmehl

🌲1 TL Zucker

🌲1 TL Salz

🌲½ Hefewürfel (ca. 21g)

🌲150 ml lauwarmes Wasser

🌲3 EL Olivenöl

🌲2 EL feingeschnittene

Kiefernnadeln,etwas Mehl zum Arbeiten und Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung:

Mehl mit Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe darüber bröckeln zugeben. 150 ml lauwarmes Wasser und Olivenöl zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes 5 Min. zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen. Backofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze (Umluft: 200 Grad) vorheizen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Zu einem 2-3 cm dicken Fladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt weitere 15 Min. ruhen lassen. Mit den Fingern oder einem Kochlöffel kleine Mulden in den Teig stechen. Fladen mit Olivenöl bestreichen. Nach Belieben mit Meersalz und den feingeschnittenen Kiefernnadeln bestreuen. Ca. 25 Min. backen. Statt frischer Hefe kannst du auch ein Päckchen Trockenhefe verwenden.

Mein Tipp: Ich ersetze die Wassermenge gerne mit 40ml Kiefernhydrolat.