all copyrights by tausendgrün©

  • Facebook Vintage Stamp
  • Marion Putensen

Natürliches Antibiotika: Kapuzinerkresse trifft Meerrettich


Viele kennen den Meerettich und die Kapuzinerkresse nur als Brotbelag oder als Beigabe für Salate.Dabei sind die Senföle in der Kapuzinerkresse und im Meerettich bei leichten Infekten so wirksam wie Antibiotika. Beide Pflanzen schmecken nicht nur lecker, sondern produzieren natürliche Breitbandantibiotika. Deshalb sollten Sie in keiner natürlichen Hausapotheke fehlen. Aus diesem Grunde setze ich gerne eine Tinktur aus beiden Pflanzen an um gut über die Erkältungszeit zu kommen.

Zutaten:

  • 120 g frische Blätter und junge Knospen von Kapuzinerkresse

  • Ein 2 cm langes Stück Meerrettichwurzel

  • 0,75 Liter Alkohol (50%)

Zubereitung:

  • Die Blätter und jungen Knospen der Kapuzinerkresse zerkleinern, in ein Gefäß schichten und mit dem Alkohol auffüllen.

  • Meerrettichwurzel in sehr kleine Stücke schneiden oder raspeln und in den Kapuzinerkresse-Alkohol-Ansatz geben

  • Den Mix 2 Wochen bei verschlossenem Glas auf dem Fensterbrett stehe lassen.

  • Nach Ablauf der Zeit absieben und die fertige Tinktur in dunkle Fläschchen abfüllen

Anwendung:

  • 3 – 5 x täglich 30 – 50 Tropfen, je nach Verträglichkeit, nach dem Essen (Nicht länger als 6 Wochen!)

#naturapotheketinktur